22.05.2022 in Aktuelles

Affenpocken verbreiten sich wohl in der Bevölkerung

 

Sieben Menschen sind in Großbritannien an Affenpocken erkrankt. Wie sie sich ansteckten, ist unklar. Die Häufung ist ungewöhnlich, aber Teil eines Besorgnis erregenden Trends. Die Krankheit scheint von einem regionalen Phänomen zu einer global relevanten Infektionskrankheit zu werden.
spectrum Artikel lesen

22.05.2022 in Ortsverein

Diskussion in der SPD Pleidelsheim: Blockchain und Bitcoin.

 

Viele von uns wissen, dass Blockchain ein aktuelles Thema ist, und keiner weiß im Detail
etwas damit anzufangen. Ähnlich geht es mit dem Begriff Bitcoin.

16.05.2022 in Aktuelles

Datenklau in Schriesheim

 

Stadt informiert Hunderte Bürger über ihre Daten im Darknet
Vor etwa einem Monat hatten sich Unbekannte Zugang zum IT-System der Stadt verschafft.
rnz Artikel lesen

09.05.2022 in Aktuelles

Ukrainischen Traktoren mit Kill-Switch

 

Was John Deere mit den russischen Plünderern gemacht hat, kann jeder mit den Landwirten machen, überall.
Artikel lesen
Teilübersetzung des Artikels mittels DeepL Translate.

09.05.2022 in Aktuelles

China verbannt ausländische PCs und Windows aus Behörden und Staatsbetrieben

 

Es stellt sich die Frage, wieso alle auf Windows + Office + Active Directory beharren, wo ihnen das doch in erster Linie Kosten, Ärger und Ransomware bringt. China tauscht bei der Gelegenheit des Vorschreibens inländischer Hardwarelieferanten auch gleich inländische Betriebssysteme vor.
Heise Artikel lesen

07.05.2022 in Aktuelles

Krieg in der Ukraine - Die Schlacht um den Donbass

 

Ein interessantes Video von ObstdG R. Markus Reisner, Leiter Entwicklungsabteilung/Theresianische Militärakademie Österreich.
Zum Video>/a>

29.04.2022 in Aktuelles

Videokonferenzen: Schwachstellen in Zoom ermöglichen Rechteausweitung und mehr

 

Mehrere Schwachstellen in der Zoom-Software könnten Angreifern ermöglichen, ihre Rechte im System auszuweiten oder unbefugt Informationen abzugreifen.
Heise Artikel lesen

28.04.2022 in Aktuelles

Apple und Google haben Nutzerdaten an Fake-"Ermittler" rausgegeben.

 

Bloomberg Artikel lesen
Hier auszugweise Übersetzung:
Große Technologieunternehmen wurden dazu gebracht, sensible persönliche Informationen über ihre Kunden auf betrügerische rechtliche Anfragen hin zur Verfügung zu stellen, und die Daten wurden verwendet, um Minderjährige zu belästigen und sogar sexuell zu erpressen, so vier Bundesbeamte der Strafverfolgungsbehörden und zwei Branchenermittler.

Zu den Unternehmen, die den gefälschten Anfragen nachgekommen sind, gehören Meta Platforms Inc, Apple Inc, Alphabet Inc, Google, Snap Inc, Twitter Inc und Discord Inc, so drei der Personen. Alle Personen baten um Anonymität, um offen über die hinterhältige neue Art der Online-Kriminalität sprechen zu können, die minderjährige Opfer einbezieht.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Wir auf Facebook

SPD Landesvorsitzender

Andreas Stoch

Bundestag

Macit Karaahmetoğlu, MdB

Foto: BTG/StellaVonSaldern

Über den Tellerrand schauen

NachDenkSeiten

wikireal

SPD-BW auf Twitter

Jugend in der SPD

Counter

Besucher:1028259
Heute:26
Online:1